. .
KontaktImpressum

Jörg-Christoph Beyerlin

Auftritte

Seit 1993
zahlreiche Auftritte als Pianist und als Rezitator bei ganz verschiedenen Anlässen (z.B. Ausstellungen, Ausstellungen, Jubiläen, Festakten, Events …) und zunehemend auch als Solokünstler.

Zu seinen wichtigsten Auftritten zählen:

7.10.1995 Teilnahme am 4. Stuttgarter Matthaes-Klavier-Wettbewerb

24.4.1998 Rolle als Erzähler beim „Karneval der Tiere“ (C. Saint-Saens) zusammen mit dem Orchester des Staatstheaters Darmstadt im Rahmen des „Großen Konzertes für die ganze Familie“ in Mosbach

22.11. und 20.12.1998 Rolle als Sprecher bei der musikalischen Erzählung: „Arche Noah“ (S. Weiner) im Rahmen des 1. Familienkonzertes des Staatstheaters Darmstadt

15.2.1999 Rolle als Erzähler beim „Karneval der Tiere“ (Wiederholung der Aufführung vom 24.4.1998).

30.01.1999 Erster Preis (Klavier solo) beim Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“ in Heidelberg

2.10.2001 Teilnahme am 17. Südwestdeutschen Kammermusikwettbewerb in Bad Dürkheim, Duo-Wettbewerb: Klavier und Querflöte

27.01.2002 Zweiter Preis (Klavier solo) beim Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“ in Heidelberg

16.6.2002 Rolle als Erzähler beim „Karneval der Tiere“ zusammen mit Schülern der Kunst- und Musikschule Wiesbaden im Rahmen des Kindermusikfestes der Wiesbadener Kunst-& Musikschule

10.-12.04.2003 Sprecherrolle des Leonce und pianistische Beiträge im Theaterstück „Leonce und Lena” (G. Büchner),Theater Franz, Wiesbaden, Veranstaltung in Zusammenarbeit mit der Lebenshilfe Wiesbaden

12. und 13.7.2004 „Leonce“, Gastspiel des Theaters Franz mit „Leonce und Lena“ in Heidelberg, Kinder- und Jugendtheater Zwinger

15.09.2005 Klavier-Auftritt im Rahmen der Veranstaltung “All inclusive” der Landesarbeitgemeinschaft Hilfe für Behinderte (LAGH) Baden-Württemberg im Neuen Schloss, Stuttgart

13.10.2007 Klavier-Auftritt beim Jubiläum der LAG Selbsthilfe, Stuttgart

8.5.2008 Klavier-Auftritt im Rahmen der „Woche der Menschen mit Behinderung“, Stadtbücherei Heidelberg

18.10.2010 Klavier-Auftritt im Rahmen einer Veranstaltung der Baden Württemberg- Stiftung, Stuttgart

27.09.2010 Solo- Klavierabend „Romantik am Klavier“, R. Wild-Halle, Eppelheim

20.03.2011 Solo-Klavierabend (gleiches Programm), Gymnasium Bammental

8.10.2012 Musikalische Begleitung der Veranstaltung der GEW, Max-Traeger-Stiftung und des Verlages Barbara Budrich (Buchpräsentation: Vernor Munoz, Das Meer im Nebel), Berlin

29.09.2012 Musikalische Umrahmung der Jubiläumsveranstaltung: 25 Jahre LAG Selbsthilfe Baden-Württemberg im weißen Saal der Neuen Schlosses, Stuttgart

29.10.2012 Solo-Abend „Klavier und Lyrik“, Foyer der Rudolf-Wild-Halle, Eppelheim

8.03.2013 Solo-Abend „Klavier und Poesie“ im Rahmen der „Freitagskonzerte“ der Pfarrgemeinde St. Johannes Nepomuk, Neckargemünd

25.04.2013 Solo-Auftritt „Klassik am Piano“ in der von der Evangelischen Klinikseelsorge der Kopfklinik Heidelberg veranstalteten Reihe „Musik in der Klinik“

1.11.2013 Solo-Abend „Klavier und Poesie“ im Theater am Kamin, Neckargemünd-Dilsberg

17.03.2014 Musikalische Umrahmung der Verleihung des Paul Lechler Preises 2014, Stuttgart

23.03.2014 Solo-Abend: „Glücksgefühle“, Klaviermusik und Rezitation, Konzert im Rahmen der Reihe „Klangraum Arche“ im Ökumenischen Kirchenzentrum Arche, Neckargemünd

4.05.2014 ILAN-Matinee „Kunst baut Brücken“: Gemeinsamer Auftritt aller ILAN-KünstlerInnen im Alten Rathaus Esslingen (Veranstaltung des Kreisjugendrings Esslingen im Rahmen der Inklusionsoffensive „Der Inklusion auf der Spur“)

26.07.2014 „Musik, Tanz, Poesie – die Welt neu leben“, Auftritt zusammen mit der Tänzerin Laura Brückmann im Rahmen eines inklusiven Kulturfestivals in Schwäbisch Gmünd

29.01.2015 Solo-Abend: „Sozusagen grundlos vergnügt“, Klaviermusik und Lyrik in der von der Evangelischen Klinikseelsorge der Kopfklinik Heidelberg veranstalteten Reihe „Musik in der Klinik“

Jörg-Christoph Beyerlin spielt F. Chopin, Mazurka – op.63 – Nr.3 in cis-Moll

Jörg-Christoph Beyerlin als Sprecher von „Das Ideal“, von Kurt Tucholsky.

“Volle Kanne – Praxis täglich”

Am 2.4. wurde in der ZDF-Sendereihe “Volle Kanne – Praxis täglich” ein sehr sehenswerter Film über Jörg-Christoph Beyerlin und seine Arbeit als Klavierstimmer gesendet. Der Fokus ist auf Jörg-Christophs außergewöhliche auditive Fähigkeiten gelegt und darauf, wie er trotz Handicap auf dem 1. Arbeitsmarkt Fuß fassen konnte.
(Zum Starten des Videos auf das Bild klicken)

Vita

Geboren am 25.1.1984 in Heidelberg (Frühgeburt, Hirnblutung u. Hydrocephalus) Shunt-Operation; 7-malige Revision im Laufe des ersten Lebensjahres; aufgrund der frühkindlichen Hirnschädigung autistische Züge und starke Lernbehinderungen.
Jörg begann mit dem Klavierspiel im Alter von 6 Jahren und spielt bis heute vornehmlich nach Gehör. Seit seinem 15. Lebensjahr spielt er Cello als zweites Instrument. Er verfügt über das sog. absolute Gehör und hat ein ganz außergewöhnliches Gedächtnis für Musik und Texte.

Schulbildung:
1991 – 1995 Grundschule Stephen-Hawking-Schule Neckargemünd
1996 – 2002 Hauptschule Stephen-Hawking mit Hauptschulabschluss
2002 – 2003 Berufsvorbereitungsjahr an der Stephen-Hawking-Schule

Berufsausbildung:
2003 – 2006 Ausbildung zum Klavierstimmer in SFZ Berufsbildungswerk Chemnitz gGmbH
23.8.2006 erfolgreicher Abschluss der Ausbildung (Gesellenbrief)

Praktika:
2004/2005 Pianohaus Schwarzer Elztal-Auerbach
Febr.2006 Musikschule Chemnitz
Juli 2006 Ulrich Charisius, Heidelberg: Stimmarbeiten im Musikhaus Hochstein, Heidelberg, und Musikhochschule Mannheim
Nov. 2006 Klavierhaus Labianca, Offenburg

Beschäftigungen:
4.12.06 – 2.3.07: Probebeschäftigung Klavierhaus Labianca, Offenburg
Seit 4.4.07 unbefristeter sozialversicherter Arbeitsvertrag in Teilzeit (15 Stunden/Woche; seit November 2008 24 Stunden/Woche) im Klavierhaus Labianca
Seit 1.11.08 Erhöhung der Teilzeitbeschäftigung auf 24 Stunden/Woche
31.10.2011 Beendigung des Arbeitsverhältnisses in Offenburg
Seit 1.3.2012 unbefristeter sozialversicherter Arbeitsvertrag in Teilzeit als Klavierstimmer (15 Stunden/Woche) im Musikhaus Schlaile in Karlsruhe.

Kontakt

beyerlin@gmx.de
Telefon: 06223 1705